Memorial-Exilmuseum (MUME)

Abstimmungen
12345

Das Memorial-Exilmuseum (MUME) ist ein dem Andenken, der Geschichte und der kritischen Reflexion gewidmeter Raum.

Das Interpretationszentrum erinnert an die Menschen, die vom Bürgerkrieg in Spanien und Katalonien ins Exil getrieben wurden, und insbesondere an das Exil der Besiegten aus diesem Kampf, der untrennbar mit dem Europa der aufstrebenden totalitären Regimes verbunden war und das Vorspiel zum Zweiten Weltkrieg darstellte. Viele der 1939 exilierten Männer und Frauen führten ihren Kampf für die Freiheit in den Reihen des französischen Widerstandes und an anderen Kriegsfronten im vom Faschismus besetzten Europa fort.

Tausende wurden in die Konzentrationslager der Nazis verschickt, eine Reise, von der es für die meisten unter ihnen keine Rückkehr gab. Andere kehrten freiwillig oder unter Zwang in das Spanien Francos zurück und wurden Opfer von Verfolgung, Haft, Tod, und der Folter des erzwungenen Schweigens, des inneren Exils. Viele Menschen mussten tausende Kilometer entfernt Asyl suchen, auf europäischem, amerikanischem oder afrikanischem Boden.

Das MUME liegt am Grenzübergang, den die Mehrheit der Exilierten zur Flucht nutzten, und verbindet die Funktionen eines Museums in Form von Dauer- und Wanderausstellungen mit der Geschichtsforschung und der didaktischen Informationsverbreitung. Und das stets einem offenen Blick, der das Vergangene mit der Gegenwart verbindet, denn Konflikte, die Menschen ins Exil treiben, sind in der Geschichte des 20. Jahrhunderts eine Konstante gewesen und bis heute geblieben.

Kontaktieren Sie uns

Memorial-Exilmuseum (MUME)
C. Major, 43
17700 La Jonquera (L’Alt Empordà)

Telefon: (+34) 972 556 533
Fax: (+34) 972 556 534
E-Mail:
Web: www.museuexili.cat

Twitter