Burg von Sant Ferran

Abstimmungen
12345
Fotografie von Burg von Sant Ferran in Figueres

Der Bau wurde im Jahr 1753 vom ehrenwerten Militäringenieur Juan Marín Zermiño begonnen und konnte erst 1792 genutzt werden. Es handelt sich um eine der größten Festungen dieser Art, die in Europa errichtet wurden. Der Grundriss bildet ein unregelmäßig symmetrisches Fünfeck mit doppeltem Verteidigungsring aus Außenwerken unterschiedlicher Art und Größe. Der Außenumfang der Anlage misst 3.125 Meter. Im Verteidigungsgraben liegen die zuvor genannten Außenwerke: zwei Vorwälle und sieben Außenschanzen, zu denen sich fünf unterirdische Galerien als Gegenminen und 7 Zisternen mit großem Fassungsvermögen gesellen.

Der Innenbereich besteht aus fünf großen Bollwerken und einem Bollwerk mit kleineren Abmessungen, bzw. einer Plattform, und hat einen Gesamtumfang von 2.100 Metern. Im Zentrum liegt der geräumige Kasernenhof mit zwölftausend Quadratmetern, darum 7 große Gebäudekomplexe zur Unterbringung der Garnison. Eine Garnison war 4.000 Mann stark, doch konnte der Bereich im Notfall bis zur doppelten Anzahl an Menschen unterbringen. Die geräumigen Pferdeställe mit einer Länge von 300 Metern boten bis zu 500 Pferden Platz. Unter dem Kasernenhof liegt der beeindruckendste Sehenswürdigkeit der Monumentalanlage: Die außergewöhnlichen, mit Schiffen befahrbaren Zisternen, die bis zu 9 Millionen Liter Wasser fassen können. Die Burg Sant Ferran wurde 1996 zum ersten Mal dem Publikum zugänglich gemacht und ist seit 1997 regelmäßig für Besichtigungen geöffnet. Es ist als Kulturgut von nationalem Interesse eingestuft.

Kontaktieren Sie uns

Burg von Sant Ferran
Pujada del Castell, s/n
17600 Figueres (L’Alt Empordà)

Telefon: (+34) 972 506 094
Fax: (+34) 972 674 499
E-Mail:
Web: www.castellsantferran.org

Twitter