Die spektakulärsten Küstenwanderwege an der Costa Brava

Drei landschaftliche Juwelen an der Küste von Girona. Drei Abschnitte der Küstenwanderwege, die die Costa Brava von Lloret de Mar bis Portbou entlang führen. Drei Vorschläge, um der Wanderlust zu frönen und sich auf Schritt und Tritt in diese wildromantische Landschaft mit ihren Stränden und Buchten und einigen der herrlichsten Blicken in der Gegend zu verlieben.

Küstenwanderweg am Cap de Creus

Der Küstenwanderweg zwischen Roses und El Port de la Selva bietet eines der eindrucksvollsten Erlebnisse an der Costa Brava. Mitten im Naturpark Cap de Creus wandern Sie durch eine der markantesten Naturlandschaften von Katalonien.

Von Roses in Richtung Cala Montjoi verläuft die Route parallel zum Meer, vorbei an Stränden und Buchten, die zum Baden einladen. Mit Fortschreiten des Weges nach Cadaqués (das Sie unbedingt besichtigen sollten) und zum Leuchtturm am Cap de Creus setzt sich die Natur immer stärker in Szene. Die Landschaft zeigt sich von ihrer wildromantischen Seite, mit hohen Steilküsten, unglaublichen Felsformationen und anspruchsvolleren Abschnitten.

Eine künstlerische Oase erwartet Sie in Portlligat, wo Sie eine Pause einlegen und das Museumshaus von Salvador Dalí besichtigen können.

Küstenwanderweg von Tossa de Mar zur Cala Pola

 

Die 3 km vom mittelalterlichen Ensemble in Tossa de Mar bis zur Cala Pola haben es in sich. Die kleine Anstrengung lohnt sich trotzdem, denn der Blick von der Steilküste, die Pfade durch die Kiefernwälder am Meer und die kleinen Buchten unterwegs sind wirklich atemberaubend.

Die Cala Bona und die Cala Pola sind kleine charmante Plätze für ein erfrischendes Bad an der Costa Brava, zwei filmreife Schauplätze mit türkisblauem Wasser, kleinen Strandkneipen und einigen versteckten, nur vom Meer aus zugänglichen Höhlen.

Küstenwanderweg bei Tamariu (Palafrugell)

 

Es gibt viele Gründe, den Küstenwanderweg zwischen der steinigen Bucht Cala Pedrosa und der Cala d’Aigua Xelida im Süden bzw. Norden von Tamariu zu empfehlen. Zu diesen gehören die spektakulären, abgeschiedenen, felsigen und von Kiefernhainen umgebenen Buchten (wie Cala Gamarús oder Cala d’en Roig), die Aussichtsplätze auf das Meer, die kiefernbesetzten Steilküsten, die kleinen Fischerhütten, die Ruhe unterwegs ... Dieser Küstenwanderweg verdient zweifellos fünf Sterne.

Ein Besuch der Cala d’Aigua Xelida, die ihrerseits aus kleinen unberührten Traumbuchten besteht, wird Ihnen immer in Erinnerung bleiben. Der Weg, die Ruhe des Ortes und die Erkundung der Unterwasserwelt beim Schnorcheln sind ein Erlebnis für sich.

 

Hier erwarten Sie einige der eindrucksvollsten und unvergesslichsten Landschaften der Costa Brava. Teilen Sie Ihre schönsten Aufnahmen mit dem Hashtag #incostabrava.

 

PRAKTISCHE TIPPS

Gutes Schuhwerk. Für einige Abschnitte sind Wanderschuhe mit einer griffigen Sohle erforderlich. Informieren Sie sich über die Schwierigkeit des jeweiligen Abschnitts, bevor Sie losgehen.

Badesachen und Sonnenschutz mitnehmen. An heißen Tagen sollten Sie Badekleidung, Handtuch, Sonnencreme, Kopfbedeckung, Sonnenbrillen etc. nicht vergessen.

Wasser. Auch wenn Sie unterwegs bei den Strandkneipen Getränke kaufen können, sollten Sie immer ausreichend Wasser dabei haben.

Nicht einfach Fotos: Traumaufnahmen! Der Küstenwanderweg wird Ihnen immer in Erinnerung bleiben. Aber mit einer schönen Aufnahme können Sie Ihr Erlebnis mit anderen teilen. Markieren Sie Ihre besten Fotos mit #incostabrava.

Für Familien mit Kindern empfehlen wir andere Wege. Es gibt ideale Küstenwanderwege für Familien mit Kindern.

Mit offenen Augen unter Wasser. Die Unterwasserwelt der Costa Brava ist schlicht spektakulär. Gönnen Sie sich das Schnorchel- bzw. Taucherlebnis am Cap de Creus, in der Bucht Cala d’Aigua Xelida oder an anderen Plätzen.

Twitter